Plan3t.info

Bibliothekarische Stimmen. Independent, täglich.

14. Juli 2017
von Claudio Fuchs
Kommentare deaktiviert für ORCID in Deutschland – Ergebnisse einer Bestandsaufnahme im Jahr 2016

ORCID in Deutschland – Ergebnisse einer Bestandsaufnahme im Jahr 2016

Die Open Researcher and Contributor ID, kurz ORCID, ist eine eindeutige Kennung für Forscherinnen und Forscher und ermöglicht die Verbindung zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit ihren Aufsätzen, Forschungsdaten und weiteren Produkten des wissenschaftlichen Schaffens. Im Rahmen des dreijährigen DFG-Projektes „ORCID DE – Förderung der Open Researcher and Contributor ID in Deutschland“ wird die vielerorts erwogene Implementierung der ORCID an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen gefördert. Der vorliegende Beitrag bietet einen umfassenden Überblick über die Ergebnisse der im Rahmen des Projekts durchgeführten Umfrage zum Stand der Implementierung von ORCID an wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland. Die Umfrage wurde im Zeitraum vom 13.07.2016 bis 03.08.2016 durchgeführt und bietet zahlreiche Erkenntnisse sowohl über den Stand der Implementierung von ORCID an wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland als auch über bestehende technische, rechtliche und organisatorische Hürden bei der Implementierung des Dienstes.

The Open Researcher and Contributor ID, ORCID, enables connections between researchers and their articles and research data using a unique ID for researchers. The three-year project „ORCID DE – Promotion of the Open Researcher and Contributor ID in Germany”, funded by the German Research Foundation (DFG), was recently launched in order to foster adoption of ORCID at scientific institutions in Germany. This article offers a comprehensive overview about the results of a survey of the current status of ORCID at scientific institutions accomplished as part of the project. The survey ran from 13 July 2016 until 3 August 2016 and offers numerous findings concerning the current status of the implementation of ORCID at scientific institutions and also with regard to existing technical, legal and organizational barriers which hinder a successful implementation of ORCID.