Plan3t.info

Bibliothekarische Stimmen. Independent, täglich.

20. Dezember 2011
von Melanie Kloes
5 Kommentare

Comics in und über Bibliotheken

Draußen sieht es mit Schnee ja noch eher mau aus. In der deutschen Webcomic-Szene ist gerade die diesjährige Schneeballschlacht angelaufen. Und weil es gerade so schön passt, greife ich Dörte Böhners Frage nach bibliothekarischen Webcomics auf und lasse mich davon inspirieren.

Im weitesten Sinne folgt nach der Sprachkunst im Plan3t, die Katrin Kropf und Karsten Schuld beschrieben, jetzt die bildliche Darstellung. Webcomics über Bibliotheken, Comics in Bibliotheken, Comics als Werbemittel … [Weiterlesen]

8. November 2011
von Wolfgang Kauders
Kommentare deaktiviert für Die Bibliothek einer Badestadt als Springquell materialistischer Geschichtsauffassung

Die Bibliothek einer Badestadt als Springquell materialistischer Geschichtsauffassung

Die Flitterwochen von Herrn Carl Marx in Bad Kreuznach 1843 waren bekanntlich geprägt von heftiger Lektüre und umfänglichen Exzerpten, die fast einen ganzen MEGA-Band füllten.  Harry Schmidtgall ist der Frage nachgegangen: “Welche Bibliothek benutzte Karl Marx für seine ‘Kreuznacher Exzerpte?’” und hat im Altbestand der Bibliothek des Kreuznacher Gymnasiums 15 Werke gefunden, die von Marx  ...     <a href="http://haftgrund.net/1806/die-bibliothek-einer-badestadt-als-springquell-materialistischer-geschichtsauffassung/">weiterlesen</a>

6. September 2011
von Thomas Hapke
1 Kommentar

Eine Ressource für Informationskompetenz damals

„Dabei genügt es nicht, etwa öffentliche Bibliotheken zu gründen; es muss auch durch Vorträge und Merkhefte die Technik der Benutzung vorhandener Bücherschätze, die gar nicht so einfach ist, den Bildungssuchenden geläufig gemacht werden” (Zitat)

Schon 1909 hat der Chemiker und Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald auf die Bedeutung von etwas hingewiesen, was wir heute Informationskompetenz nennen.

Angesichts des rasanten Wandels von Informations- und Kommunikationstechnologien lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie … [Weiterlesen]

4. August 2011
von Wolfgang Kauders
Kommentare deaktiviert für Verunreinigte Bibliothek

Verunreinigte Bibliothek

Heute ging ich zur Ukrainischen Bibliothek. Neue Leitung, zur Zeit ist Inventur. Unterhielt mich mit den Leuten und erfuhr, dass sie die Bücher neu registrieren. Die Bibliothek war so verunreinigt, dass zwei Drittel des Bestands entfernt worden sind. 114 ukrainische Autoren sind entfernt worden. Was für ein Riesenberg an Literatur wird da ausgesondert, wenn man [...]

17. Juli 2011
von Wolfgang Kauders
Kommentare deaktiviert für Lenins Mittagspause in der Bibliothek

Lenins Mittagspause in der Bibliothek

Gefunden bei Solschenizyn, Lenin in Zürich: Die Mittagspause rückte immer näher. Woher nahmen sie nur ihren Appetit, diese Schweizer? Es war erst zwölf Uhr, und schon mußte man sie füttern. Übrigens hatte Lenin bemerkt, daß der Bibliothekar nicht jeden Tag Mittagspause machte. Er stand auf und fragte ihn. Es stimmte. Heute ging er nicht weg. [...]

23. Juni 2011
von Wolfgang Kauders
Kommentare deaktiviert für “Die Büchersammlungen haben sich übrigens verschlechtert. “

“Die Büchersammlungen haben sich übrigens verschlechtert. “

Grad gefunden in “Die neue Weltbühne. Wochenschrift für Politik, Kunst, Wirtschaft.” 1937/21, 20. Mai 1937. Liest sich teilweise ziemlich aktuell: Deutsche UniversitätsbibliothekenIm Januar-Februarheft des »Zentralblatts für Bibliothekswesen« finden wir eine (von Wolf von Both verfasste) Besprechung des »Jahrbuchs der deutschen Bilbliotheken für das Jahr 1936«. Sie zeigt die Entwicklung der Staats- und Universitätsbibliotheken in den [...]

4. Juni 2011
von Wolfgang Kaiser
Kommentare deaktiviert für [Zitat] Unkommentiert – 2011

[Zitat] Unkommentiert – 2011

“[...] I heard some politician say recently that closing libraries is no big deal, since the kids now have the Internet to do their reading and school work. It’s not the same thing. As any teacher who recalls the time when students still went to libraries and read books could tell him, study and reflection [...]

1. Juni 2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für „LesBar“ – Aktion der Stadtbibliothek Ellwangen und einer Buchhandlung

„LesBar“ – Aktion der Stadtbibliothek Ellwangen und einer Buchhandlung

Leser/innen sollen Vorschläge machen für Bücher, die empfehlenswert sind. Aus diesen Vorschlägen wird dann ein “Buch des Monats” ausgewählt, das zusammen mit weiteren Lesetipps an jedem ersten Freitag im Monat in der „LesBar“ ...

24. Mai 2011
von Basedow1764
Kommentare deaktiviert für iPad-Leser skimmen nur

iPad-Leser skimmen nur

Die französische Marktforschungsfirma miratech, die für Industriekunden Leseverhalten untersucht, will festgestellt haben, dass iPad-Nutzer weniger konzentriert lesen: 90% der Papier-Zeitungsleser erinnern den Inhalt, während nur 71% iPad-Zeitungsleser (iPad) den Inhalt erinnern. Aufgezeichnet wurden auch die Blickrichtungen beim Lesen auf Papier … Weiterlesen

16. Mai 2011
von HS
Kommentare deaktiviert für Lesekultur in England

Lesekultur in England

Die drohenden Bibliotheksschliessungen erhitzen die Gemüter in England. Die Briten lieben die Literatur, vor allem Literatur-Events erfreuen sich grosser Beliebtheit. Mehr zur Lesekultur in England ist im NZZ-Artikel “Es lebe das Lesen” zu...