Plan3t.info

Bibliothekarische Stimmen. Independent, täglich.

2. Juni 2014
von Patrick Danowski
Kommentare deaktiviert für Informationspraxis- ein neues bibliothekarisches OA Journal mit (noch) vielen Hindernissen

Informationspraxis- ein neues bibliothekarisches OA Journal mit (noch) vielen Hindernissen

Es macht die Runde: neues deutschsprachiges Bibliotheks Open Access Journal wird starten. Informationspraxis ein Projekt initiiert von Rudolf Mumenthaler und Lambert Heller und in der Vergangenheit schon unter dem Schlagwort #newlis diskutiert. Wie auch schon in der Vergangenheit in der #newlis Diskussion sehe ich dies Projekt nicht ohne Hindernisse, auf die ich in meinem Beitrag

Read more

21. Mai 2014
von Patrick Danowski
Kommentare deaktiviert für Update: Metropolitan Museum of Art’s publiziert 400.000 Hochauflösende Bilder als NC Content

Update: Metropolitan Museum of Art’s publiziert 400.000 Hochauflösende Bilder als NC Content

Alle freien Bilder werden als Open Access for Scholarly Content (OASC) im Katalog gekennzeichnet. Sehr vorlbildlich würde mir von den Museen die die Berlin Declaration unterzeichnet haben (SPK, Jüdisches Museum, …) einen analogen Schritt wünschen. via Digital Trends Update: Klaus Graff hat in der Tat Recht, dass es sich unberechtigter Weise nur um NC Content

Read more

1. Juni 2012
von jplie
Keine Kommentare

Die „heiligen Kühe“ käuen wieder

Letzt bei der Bbiliothekartags-Diskussion zu den „heiligen Kühen“ der Profession

war ja Open Access eines der länger diskutierten Dinge. Wie ernst sich eine Profession nimmt, die ihre eigenen Materialien nicht frei ins Netz stellt. – Ja. Es wird ja bereits dem Nachwuchs gelehrt, dass beispielsweise Konferenzpublikationen kostenpflichtig zu erwerben sind. Gerade kam eine Werbung für den Konferenzband von BOBCATSS herein, macht 46 €. Nicht die Welt, wie ich finde, sicherlich … [Weiterlesen]

27. Oktober 2011
von Christian Hauschke
4 Kommentare

Was kostet die wissenschaftliche Welt?

Wir befinden uns ja gerade in der fünften internationalen Open-Access-Week. Also:

Am 29. August veröffentlichte George Monbiot im Guardian eine lesenswerte Philippika mit dem Titel „Academic publishers make Murdoch look like a socialist“ (in deutscher Übersetzung verfügbar beim Freitag). Viele Blogs griffen dies auf. Unter den im Plan3t Biblioblog aggregierten Blogs unter anderem Oliver Obst in Medinfo oder Edlef Stabenau in Netbib.

Nun, der Begriff … [Weiterlesen]

24. Oktober 2011
von Martin de la Iglesia
1 Kommentar

Michael Hagner und Open Access

Im Rahmen des Göttinger Literaturherbsts hielt am Samstag der Medizinhistoriker Michael Hagner aus Zürich einen Vortrag zum Thema „Bildwelten des Geistes aus Kunst und Wissenschaft“. So weit, so irrelevant. Aus bibliothekarischer Sicht ist Hagner jedoch kein Unbekannter, da er sich in der Open-Access-Debatte zu Wort gemeldet hat, und zwar in einem FAZ-Artikel vom 6.5.2009. Open Access kam in besagtem Vortrag nicht zur Sprache, aber er war für mich Anlass genug … [Weiterlesen]

3. Juli 2011
von KlausGraf
Kommentare deaktiviert für Mein schöner Garten

Mein schöner Garten

Zahlreiche Bilder unter CC-Lizenzen: http://goo.gl/FjlxG = google.de Foto (Schwäbisch Gmünd im Bild) Juni59gabi http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

3. Juli 2011
von KlausGraf
Kommentare deaktiviert für List of Research Data Repositories

List of Research Data Repositories

http://datacite.org/repolist "This list is a working document, initated via a collaboration between the British Library, BioMed Central and the Digital Curation Centre, that aims to capture the growing number of repositories for research data."

3. Juli 2011
von KlausGraf
Kommentare deaktiviert für Peter Suber, Quasi-Führer der Open-Access-Bewegung

Peter Suber, Quasi-Führer der Open-Access-Bewegung

gab Richard Poynder (wieder) ein Interview: http://poynder.blogspot.com/2011/07/peter-suber-leader-of-leaderless.html Im Juli-Newsletter widmet sich Suber dem Copyright: http://www.earlham.edu/~peters/fos/newsletter/07-02-11.htm

28. Juni 2011
von Christian Hauschke
Kommentare deaktiviert für Darwins digitalisierte Bibliothek

Darwins digitalisierte Bibliothek

Der Chronicle of Higher Education weist auf die digitalisierte und frei online verfügbare Bibliothek Darwins hin. The project to digitize Darwin’s extensive library, which includes 1,480 scientific books, was a joint effort with the University of Cambridge, the Darwin Manuscripts Project at the American Museum of Natural History, the Natural History Museum in Britain, and [...]

22. Juni 2011
von recensio
Kommentare deaktiviert für Archiv für Sozialgeschichte auf recensio.net

Archiv für Sozialgeschichte auf recensio.net

Das "Archiv für Sozialgeschichte" der Friedrich-Ebert-Stiftung publiziert künftig und ab sofort seine Rezensionen auch auf recensio.net (selbstverständlich im Open Access): http://bit.ly/musyiV. Eine Liste aller 24 bisher kooperierenden geschichtsw...